Ewige Jagdgründe für das „ewige Widerrufsrecht“?

Etwas unterhalb des gewöhnlichen „Juraradars“ ploppte am 27.01.2016 diese dünne Pressemeldung des BMJV auf. In ihr ist die Rede davon, dass das Bundeskabinett „beschlossen“ habe, das (noch) für ältere Wohnimmobilienkredite geltende „ewige Widerrufsrecht“ nunmehr drei Monate nach Inkrafttreten des Gesetzes final und damit für alle Zeiten zu beenden. Konkret geht es dabei um …

Zum Widerruf von Immobiliendarlehen

Was ist schon ein Banküberfall gegen die Gründung einer Bank. So sprach’s der große Dramatiker und setzte damit die Verhältnisse ins rechte Licht. Sicher kein Banküberfall, aber vielleicht eine „Notwehrsituation“, ist für den rechtskundigen Darlehensnehmer das gesetzliche Widerrufsrecht des Verbrauchers. Es sollte dieser Tage abschließend geklärt werden, ob das mit …